Eigentümer

Nach dem Abzug des Militärs 1994 ging das Gebäude in den Besitz der Wohnungsbaugesellschaft Lichtenberg mbH über (heute Teil der HOWOGE), die ihre Geschäftsräume im ehemaligen Wohnhaus in der Treskowallee 109/111 hatte. 2008 wurde ein Teil des Gebäudes von der HOWOGE saniert und langfristig vermietet, u.a. an die Musikschule des Bezirks Lichtenberg. Seitdem sind Bühnenturm, Saal und Foyers ungenutzt. Frühere Versuche der Wiederbelebung für kulturelle und kommerzielle Zwecke wurden von der HOWOGE in Erwägung gezogen, entsprechende Pläne aber aus unterschiedlichen Gründen wieder verworfen. Erst mit der Gründung der Stiftung Stadtkultur durch die HOWOGE und der Übertragung des Gebäudes in das Stiftungsvermögen gewann das Vorhaben an Dynamik.

Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur

Vorherige Seite
Historie

Nächste Seite
Partner