direkt zu den Tickets

Stadtteilführung Geheimes Karlshorst: Spurensuche im ehemaligen sowjetischen Sperrgebiet

Karlshorst war während des Kalten Kriegs eine wichtige Entscheidungszentrale. Nach Kriegsende im Mai 1945 wurde Karlshorst sowjetisches Sperrgebiet. Hier residierten die sowjetische Militärverwaltung, Geheimdienste und sowjetische Truppen. Später kamen die Stasi und die Grenzkontrolle für die Berliner Mauer hinzu. Der Rundgang führt an die ehemaligen Standorte geheimer und militärischer Einrichtungen an Zwieseler Straße, Arberstraße, Bodenmaiser Weg, Köpenicker Allee und endet am KAHO, dem ehemaligen sowjetischen Haus der Offiziere.

Start: Deutsch-Russisches Museum, Zwieseler Str. 4, 10318 Berlin
Ziel: Johannes-Fest-Platz (KAHO)

 

Die hier angebotene Führung am Sonntag, 08. August 21 ist ausverkauft. Termine für weitere Führungen stehen auf der Webseite des Deutsch Russischen Museums zur Verfügung:

https://www.museum-karlshorst.de/museum/oeffentliche-fuehrungen

 

 

 

In Kooperation mit dem Deutsch-Russischen Museum.

Diese Veranstaltung findet statt im Rahmen von:   

Ausverkauft

8. August 2021

um 15:30 Uhr

Preis: 3€ / 2€

Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur

Vorherige Seite
Stadtteilführung Geheimes Karlshorst:…

Nächste Seite
Programm