Vom 30. September bis 9. Oktober laden wir zur ersten Kiez-Bühne im KAHO ein!

Sie trägt den „GET LOCAL! oder EIN HORST FÜR DEN KARL!“ Dahinter verbirgt sich ein Stück über Stadtentwicklung in Berlin am Beispiel von Karlshorst am südlichen Ende des Bezirks Lichtenberg. Im „Dahlem des Ostens“ ist die Bevölkerung seit 2004 von gut 19.000 auf knapp 29.000 Einwohner:innen gewachsen. Das sind rund 50 %. Auf ehemaligen Auto-Schrauber-Plätzen, auf Wiesenlandschaften oder in verlassenen Kasernen entstehen oft hochpreisige Neubauten, in denen tausende Zugezogene eine Bleibe finden. Die meisten mit Kindern – denn hier an den gefühlten Stadtrand zog man schon immer wegen des Nachwuchses! Aber was ist das für ein Stadtteil, in dem diese Kinder groß werden sollen? Welches historische Erbe wirkt hier und wie spinnt sich die Geschichte weiter?

In GET LOCAL! von Manuel Czerny & Meret Kiderlen wird der Wandel der Stadtgesellschaft auf der Bühne erprobt – einschließlich der Konflikte, Ressentiments und neuen Partnerschaften. Bürger:innen des Ortsteils treten dabei als Darsteller:innen auf und vertreten eigene und andere Bevölkerungsgruppen: historisch interessierte Villenbesitzer:innen, Wende-erfahrene Ur-Karlshorster, frisch gebackene Eigentümer:innen und ungewollte Wohnwagen-Mieter:innen, russischsprachige Eltern und ihre Grundschulkinder ebenso wie Carless Horst-Aktivist:innen oder stadtplanende Politiker:innen. Das Publikum als exemplarische Stadtgesellschaft ist eingeladen, sich selbst zu befragen: Wo und wie will ich leben? Welche Rolle spielen dabei die anderen? Und was bringt mich dazu, die Komfortzone zu verlassen und das Wort zu ergreifen?

Mit Manfred Gertz, Linn Günther, Sankar Krishnan, Helga Linke, Alina Mauch, Juna Savchuk, Marta Maria Teterina, Anne Wittkuhn. Musik von Max van Dusen & Lena Radivoj.

Großen Dank an 25 Karlshorster:innen, die ein Interview gegeben haben und an den Fonds Darstellende Künste für die Förderung aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Termine:

Fr 30.9. & Sa 1. sowie Fr 7. & Sa 8.10. jeweils um 20.00 Uhr
So 2. & So 9.10. jeweils um 16.00 Uhr

Es gilt das solidarische Preissystem, d.h. alle Gäste wählen je nach ihren Möglichkeiten eine Preiskategorie aus: 5/10/15€. Es gibt keine weiteren Ermäßigungen. Verkauf nur an der Abendkasse!

Die Sitzplatzanzahl ist begrenzt, daher empfehlen wir die Reservierung per E-Mail an: ticket@stiftung-stadtkultur.de

Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur

Vorherige Seite
GET LOCAL! oder…

Nächste Seite
Künstler