direkt zu den Tickets

Aktuelles

Diese Woche im KAHO: Literatur, Musik und DIY

Mittwoch dürfen wir gleich zwei spannende Autorinnen begrüßen, die sich auf unterschiedliche Weise mit ihrer Wahlheimat Berlin beschäftigen: Die Historikerin und Schriftstellerin Annett Gröschner stellt in ihrer dokumentarischen, (auto)biografischen Annäherung „Berliner Bürger*stuben. Palimpseste und Geschichten“ eine Sammlung von Porträts, politischen Essays und Reportagen zu Berlin vor. Die auf Deutsch schreibende amerikanische Autorin Isabel Fargo Cole […]

Aktuelles

Das KAHO stellt sich vor. 5 Interviews

Die Menschen hinter dem KAHO geben Einblick in den laufenden Prozess der Reaktivierung: Thomas Felgenhauer spricht über die Rolle der Stiftung Stadtkultur für das soziale Engagement der HOWOGE. Pirkko Husemann über die Herausforderungen eines dysfunktionalen Theaters und das fehlende Archiv. Francesca Ferguson berichtet von der Suche nach einem Leitbild in 2018/19. Lukas Staudinger erörtert das komplexe Bauvorhaben für das denkmalgeschützte Gebäudeensemble. Svetlana Müller gibt einen Ausblick auf die russischsprachigen Beiträge im Interimsprogramm 2021.

Das KAHO

Das KAHO ist ein Theater, das keines mehr ist.

Das KAHO ist auf dem Weg zum Raum für Kultur. Ab voraussichtlich 2025 wird es als multifunktionaler Veranstaltungsort im Herzen von Berlin-Karlshorst wiedereröffnen. Bis dahin findet 2021/22 ein Interimsprogramm statt, das sich mit der Vergangenheit und Zukunft des Gebäudes befasst.

Historie

Ein Blick hinter den „eisernen Vorhang“

Das Gebäude wurde als „Dramatisches Theater Karlshorst“ 1948/49 auf Befehl der sowjetischen Militäradministration als Reparationsleistung Deutschlands erbaut.

Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unseren KAHO-Newsletter an.

Service

Aufgrund der Pandemie gelten bis auf Weiteres besondere Regeln.

Service

Begrenzte Sitzplatzanzahl. Es sind keine Reservierungen möglich. Bitte nutzen Sie unseren Online-Ticketverkauf inklusive Registrierung. Restkarten an der Abendkasse. Kein Nacheinlass! Die Sitzplätze werden vom Personal angewiesen.

Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur

Vorherige Seite
Programm

Nächste Seite
Aktuelles