direkt zu den Tickets

Alexey Kokhanov & Adam Asnan: Marxophony

Kann man „Das Kapital“ von Karl Marx singen und wenn ja, wie hört sich das an? In seinem waghalsigen Projekt „Marxophony“ nähert sich Alexey Kokhanov musikalisch dem Buch, das alle kennen, aber die wenigsten gelesen haben. Mithilfe seiner Stimme, elektronischen Effekten und einem Augenzwinkern befreit er „Das Kapital“ von dem Mythos, der sich vor allem in seiner Heimat Russland rund um das Werk entwickelt hat. Enttäuschung und Misstrauen gegenüber dem Marxismus verarbeitet Alexey Kokhanov in seiner Performance genauso wie persönliche Ernüchterung in der Erinnerung an die Ideologie der Sowjetunion. Dabei entsteht eine überraschende neue Kunstgattung irgendwo zwischen zeitgenössischem Liederabend, Musiktheater und experimenteller Lesung, für die er von Adam Asnan begleitet wird.

Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltung über unsere aktuellen Einlass- und Hygieneschutzregeln.

Foto: Alexey Kokhanov, Fotografin: Olimpia Orlova

8. Oktober 2021

um 20:00 Uhr

Preis: 15€/ 10€

Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur
Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur Raum für Kultur

Vorherige Seite
Alexey Kokhanov &…

Nächste Seite
Programm